Berge und Gipfel der Alpen
Erdgeschichte

Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de

Paläoproterozoikum

Das Paläoproterozoikum ist eine Ära der Erdgeschichte. Es stellt innerhalb des Äons des Proterozoikum
die älteste Ära dar und folgt dem Äon Archaikum. Der Beginn des Paläoproterozoikum wird bei 2.500 Ma BP, sein Ende bei 1.600 Ma BP angesetzt. Ihm folgt die Ära Mesoproterozoikum mit der Periode Calymmium.

Das Paläoproterozoikum gliedert sich in folgende Perioden:
 

 1. Siderium  ab 2.500 Ma BP -
 2. Rhyacium  ab 2.300 Ma BP -
 3. Orosirium  ab 2.050 Ma BP -
 4. Statherium  ab 1.800 Ma BP - 1.600 Ma BP


Während des Paläoproterozoikum entwickelte sich das noch einzellige Leben weiter. Aus einfachen Bakterien entwickelten sich die ersten komplexen Einzeller mit Organellen und später auch mit einem Zellkern (Eukaryonten). Hierzu gehörten auch die ersten Grünalgen und die ersten einzelligen Tiere.

Quelle: Text Wikipedia mit eigener Modifikation

zurück zur geologischen Zeitskala
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de