Deckungsbeitragsrechnung
Die Deckungsbeitragsrechnung ist eine Teilkostenrechnung. Im Gegensatz zur Vollkostenrechnung verrechnet sie nicht alle (inkl. der fixen) Kosten auf die einzelnen Kostenträger (Produkte).

Bei der Deckungsbeitragsrechnung werden zunächst nur die variablen Kosten auf die Kostenträger verrechnet, da nur diese als verursachungsgerecht zuordenbar gelten.

Die variablen Kosten  sind die Einzelkosten der Fertigung, die auf einen F-Auftrag verrechnet werden können und damit in der Regel auch dem Kostenträger zugeordnet werden können. Das sind die Fertigungslöhne und das Fertigungsmaterial. Der Deckugseitrag ist die Differenz zwischen Eröswert und den variablen Kosten. Da bei dieser Organisationslösung alle F-Aufträge über alle Fertigungdstufen nachkalkuliert werden und diese variable Kosten in den jeweiligen Teilestammsätze gespeichert werden, können diese den Verkaufserlösen gegenübergestellt werden und so der Deckungsbeitrag der einzelnen Kostenträger ermittelt werden.

 zurück zur Übersicht
Copyright © Hilmar Schmitt