Deckungsbeitrag

Der Deckungsbeitrag (englisch contribution margin) ist in der Kosten- und Leistungsrechnung die Differenz zwischen den erzielten Erlösen (Umsatz) und den variablen Kosten. Es handelt sich also um den Betrag, der zur Deckung der Fixkosten zur Verfügung steht. Der Deckungsbeitrag kann sowohl auf die Gesamtmenge  eines Produktes bezogen sein, als auch auf eine Mengeneinheit Stückgröße.

  zurück zur Übersicht
Copyright © Hilmar Schmitt