Die Pfalz
Copyright © Hilmar Schmitt  www.meine-heimat-pfalz.de 

Dahner Felsenland

Das Dahner Felsenland ist eine Landschaft im Landkreis Südwestpfalz (Bundesland Rheinland-Pfalz). Es bildet den mittleren Teil des Wasgaus, der seinerseits der Südteil des Pfälzerwaldes ist. Im Dahner Felsenland liegen viele Gesteinsformationen des Klettergebietes Südpfalz.

Die Landschaft deckt sich flächenmäßig nahezu mit der gleichnamigen Verbandsgemeinde, welche die Stadt Dahn und 14 Dörfer umfasst. Das Dahner Felsenland ist Teil des Naturparks Pfälzerwald. Es liegt zwischen 200 m (Täler) und 400 m (Berge) hoch und wird von der Lauter, die hier an ihrem Oberlauf Wieslauter heißt, zum Rhein hin entwässert.

Die Region wird von zahlreichen und gut gekennzeichneten Wanderwegen erschlossen.

Im Dahner Felsenland befinden sich 16 Burgen bzw. Burgruinen sowie eine Vielzahl  von Felsformationen aus Buntsandstein - in diesem Werk sind mehr als 350 davon beschrieben - wie der Jungfernsprung oder der Teufelstisch, um die sich alte Sagen (z. B. Sage vom Jungfernsprung, Sage vom Teufelstisch) ranken und die von Sportkletterern genutzt werden. Unter den Burgen zählen die Dahner Burgengruppe, der Berwartstein und der Drachenfels zu den bekanntesten.


Quelle: Text Wikipediahttp://de.wikipedia.org/wiki/Dahner_Felsenland mit Links auf die eigenen Internetseiten. www.meine-heimat-pfalz.de

Quelle: Wikipedia, Urheber: Lencer

zurück zur Pfalz-Übersicht
oder Pfeil zurück benutzen
 
Copyright © Hilmar Schmitt  www.meine-heimat-pfalz.de