Berge und Gipfel der Alpen
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de 

Breitenberg 1.838 m
Allgäuer Alpen, Tannheimer Berge
Auf dem Breitenberg steht die private Ostlerhütte.


Meine Alleintour von Pfronten-Steinach auf den Breitenberg: Im Sommer 2001 (Datum nicht bekannt) bin ich allein von Pfronten-Steinach (Parkplatz Breitenbergbahn) durch die Reichenbachklamm, Grenzhütte zur Bad Kissinger Hütte. aufgestiegen Kurz nach der Ankunft begann es zu regnen und in der Nacht gab es heftige Gewitter. Den für morgens vorgesehenen Aufstieg zum Aggenstein habe ich in der Nacht wetterbedingt gestrichen. Ich habe nur noch überlegt wie ich am besten wieder an mein Auto kommen kann. Obwohl der Aufstieg im oberen Abschnitt - kurz vor der Hütte -  sehr steil über Felsstufen verlief, habe ich mich für diesen Rückweg in Richtung Breitenbergbahn entschieden. Es war richtig, da die Felsstufen durch den starken Regen von der Schmutzauflage befreit waren. Die Überraschung kam weiter unten in dem aufgeweichten Wald- und Wiesenboden. Da am Morgen beim Abstieg das Wetter besser wurde, habe ich den glitschigen und nassen Abstieg an der Bergstation der Breitenbergbahn 1.500 m beendet und bin zur Ostlerhütte 1.838 m aufgestiegen. Nach einer kurzen Rast bin ich zur Fallmühle im Engetal abgestiegen. Es war ein langer und steiler Abstieg, der größtenteils durch den Bergwald verlief. Nach einem kurzen Imbiss habe ich meine Tour entlang der Steinacher Ache zum Parkplatz an der Breitenbergbahn fortgesetzt und dann die Heimfahrt angetreten.

zurück zur Gipfelliste
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de