Burgen
der Pfalz
und angrenzende Gebiete
Copyright © Hilmar Schmitt

Hohenburg 324 m
Homburg (Saar)

Hohenburg Homburg (Saar)
Foto Hilmar Schmitt Aufnahme vom 03.03.2010

Die Burgruine Hohenburg, auch Burg Homburg oder Festung Hohenburg genannt, steht auf dem Schlossberg über den Schlossberghöhlen.


Die Schlossberghöhlen sind die größten Buntsandsteinhöhlen Europas. Sie entstanden durch die Schaffung von unterirdischen Räumen für die Burg Hohenburg und durch den Abbau von Buntsandstein in der Zeit vom 11. bis zum 17. Jahrhundert. Die Höhlen bestehen aus insgesamt zwölf Stockwerken mit einer Gesamtlänge von über fünf Kilometern.
Die Schlossberghöhlen sind von Menschenhand geschaffen, worauf auch die Tatsache hinweist, dass Buntsandstein kein verkarstungsfähiges Gestein darstellt. Es kann zwar zu karstähnlichen Erscheinungen kommen (beispielsweise durch Verwitterung), die man Pseudokarst nennt, aber nicht zu einer Höhlenbildung dieses Umfangs. Möglicherweise wurden im frühen Mittelalter Fluchtgänge für die Festung in den Schlossberg gegraben. Später war die sehr weiche und leicht zerbröselnde Buntsandsteinschicht ein begehrter Rohstoff, der abgebaut wurde. Daher sind in der Höhle auch häufig Bergbauspuren zu sehen.

Im 12. Jahrhundert war die Höhenburg Sitz der Grafen von Homburg. Sie erhielten 1330 von Ludwig dem Bayern für ihre Ortschaft am Fuße des Schlossbergs die Stadtrechte. Nach dem Tod des letzten Grafen von Homburg im Jahre 1449 fielen Burg und Stadt an die Grafen von Nassau-Saarbrücken. Diese bauten die Burg in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts in ein Renaissanceschloss um.

In der Reunionszeit ließ König Ludwig XIV. durch seinen Festungsbaumeister Sébastien Le Prestre de Vauban Schloss und Stadt 1679–92 zu einer starken Festung ausbauen. Die Grundstruktur der Altstadt stammt aus dieser Zeit.
Die Festungsanlagen wurden erstmals 1697 und endgültig 1714 geschleift und dienten als Steinbruch für den Bau von Schloss Karlsberg. Ab 1981 wurde die Anlage freigelegt und restauriert

Quelle: Text Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Burgruine_Hohenburg_(Homburg)

Erreichbar:
Vom Parkplatz auf dem Schlossberg in Homburg in ein paar Minuten erreichbar.

Mein letzter Besuch am 03.11.2009 mit Johanna

Vorbeiführende Wanderwege:
  (gelbes Kreuz) Fernwanderweg Saar-Rhein-Main
     Saarpfalz - Wanderweg
   (weißer Strich mit schwarzem Punkt) Saar-Pfalz-Weg
 

Zwecks Vergrößerung und Text, das jeweilige Bild anklicken.

zurück zur Übersicht Burgen
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt