Burgen
der Pfalz und angrenzende Gebiete
Copyright © Hilmar Schmitt

Burg Backelstein
Hauenstein

Burg Backelstein
Blick vom Hauensteiner Schusterpfad bzw. Höhenweg zum Felsen.
Foto Hilmar Schmitt Aufnahme vom 31.10.2008

Die Burg Backelstein war eine frühmittelalterliche Holzburg unbekannter ständischer Zuordnung im Pfälzerwald südlich von Hauenstein im Landkreis Südwestpfalz in Rheinland-Pfalz.

Die Burg befand sich auf einem Felsenriff am Südwesthang des Weimersberges, westlich des Soldatenkopfes.

Eine urkundliche Erwähnung der Burg ist nicht bekannt. So lassen sich keine Aussagen über Bau, Geschichte oder Bewohner treffen. Der Sage nach soll es sich um das Jagdschloss von Kaiser Friedrich Barbarossa handeln. Scherbenfunde gelber Drehscheibenware lassen eine Nutzung vor dem 13. Jahrhundert vermuten.

Von der Burg Backelstein sind nur noch wenige Pfostenlöcher im Fels erkennbar. An der Nordseite ist eine Felsenkammer sowie ein aus dem Fels gehauener Aufgang erkennbar. Mauerreste fehlen vollkommen.

Die Burg Backelstein wird als Ritterstein Nummer 220 geführt. Die Inschrift im Fels lautet: Backelstein - Frühmittelalterliche Holzburg P.W.V.

Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Backelstein mit Links auf meine Interetseiten.
Mein letzter Besuch 03.09.2008, 31.10.2008

Erreichbar:
Der Rundweg Hauensteiner Schusterpfad führt unmittelbar an dem gleichnamigen Felsen und der Burg vorbei. Hinweisschild zeigt den Weg zum Felsen. Man muss nach Erreichen der Felsformation noch etwas absteigen um den Aufgang und die gesicherte Plattform zu erreichen.

In Hauenstein folgt man der Beschilderung Richtung Freibad. Von dort markierter Weg steil in ca. 10 Minuten zum Felsen.
 

Zwecks Vergrößerung und Text, das jeweilige Bild anklicken.

zurück zur Übersicht Burgen
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt