Wandertouren
in der Pfalz
 und angrenzende Gebiete
Copyright © Hilmar Schmitt www.meine-heimat-pfalz.de 

Rundtour Lolosruhe:
Haus an den Fichten - Edenkobener Hütte - Naturfreundehaus "Am Steigerkopf"

Start: Parkplatz Lolosruhe an den Fünf Steinen.
Anfahrt entweder von Edenkoben durch das Edenkobener Tal oder durch das Modenbachtal zum Forsthaus Heldenstein und auf der Heldensteinstraße weiter zur Lolosruhe, die auf eine Höhe von 570 m liegt. .
Länge: ca. 10 - 12 km
Wanderzeit: ca. 3 - 4 Stunden
Wanderkarte: Blatt 6 der Topographischen Karte 1:25.000 LVermGeo des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz

Vom Parkplatz Lolosruhe bei den Fünf Steinen (Ritterstein Nr.238) folgen wir den Markierungen  (weißer Strich mit schwarzem Punkt),    (Doppelstrich blau-gelb), (Doppelstrich grün-weiß) in  Richtung Totenkopfhütte. Am St. Martiner Fronbaum zweigen wir rechts ab und folgen dem (Doppelstrich grün-weiß) bis zur Hütte des PWV St. Martin, dem "Rasthaus An den Fichten". Dabei passieren wir eine Wegspinne, an der die alte St. Martiner Hütte - eine aus Holz gebaute Schutzhütte - steht. 

Nach einer Rast an oder in der Hütte gehen wir wieder zur Wegspinne zurück und folgend dem (Doppelstrich blau-weiß) bis zur Edenkobener Hütte am Hüttenbrunnen, einer Hütte des PWV Edenkoben.

Die große Außenanlage lädt nochmals zum Verweilen ein. Ab der PWV-Hütte folgen wir dem grünen N (Markierung der Naturfreunde) ins Sauermilchtälchen zum Naturfreundehaus "Am Steigerkopf" der OG Edenkoben. 

Die Beschilderung in Hüttennähe lässt sehr zu wünschen übrig. Es gibt nur zwei unscheinbare Holzschilder mit schlecht lesbarer Beschriftung, aus der man die Richtung Benderplatz und den direkten Weg zur Lolosruhe entnehmen kann.
Da ich das nicht finden konnte, habe ich mich an dem o. a. Holzschild in Richtung Benderplatz orientiert. Auf einem breiten frisch geschottertem Waldweg ging es aufwärts. Auf der gegenüberliegenden Seite des Bächleins war ein Pfad erkennbar, der auch in dieser Richtung verläuft und sicher angenehmer zu laufen ist. Im weiteren Verlauf zweigt rechts vom Weg ein Pfad ab, mit einem versteckten markiert ist und zum  Benderplatz führt. Hier muss man sich schon alle verzeigenden Wege genau anschauen, dass man links den richtigen Weg und kurz darauf nochmals links einen abzweigenden Pfad ausmachen kann.
Wir folgen dem Hinweisschild Schänzelturm und den Markierungen (weißer Strich mit schwarzem Punkt), (Doppelstrich blau-gelb), (Doppelstrich grün-weiß), (rotes Kreuz).  Nach kurzer Zeit erreichen wir den Schänzelturm, der leider keine Aussicht ermöglicht, da die ihn umgrenzenden Bäume höher als der Turm sind.

Bei meinem Besuch konnte ich feststellen, dass sich hinsichtlich Sichtverbesserung etwas tut. Auf der westlichen Seite wurden die Bäume gefällt.

Für das restliche kurze Wegstück zu unserem Ausgangspunkt Parkplatz Lolosruhe müssen wir rechts abbiegen und den Markierungen  (weißer Strich mit schwarzem Punkt), (Doppelstrich blau-gelb), (Doppelstrich grün-weiß), (rotes Kreuz) folgen.

Als Alternative für eine Tourverkürzung ist auch der direkte Aufstieg vom NFH  zum Parkplatz Lolosruhe möglich.


Meine letzte Tour 16.12.2009
 
Zwecks Vergrößerung und Text, das jeweilige Bild anklicken.


Mit frdl. Genehmigung durch das Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz.
©GeoBasis-DE/LVermGeoRP2010-01-08
www.lvermgeo.rlp.de

zurück zur Übersicht Wandertouren
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt www.meine-heimat-pfalz.de