Burgen
der Pfalz
und angrenzende Gebiete
Copyright © Hilmar Schmitt

Wegelnburg 572 m üNN
Nothweiler

Wegelnburg
Burgfels mit Schildmauer aus der Distanz.
Foto Hilmar Schmitt Aufnahme vom 05.04.2009

Die Wegelnburg, auch Wegelenburg genannt, ist eine Burgruine zwischen Schönau und Nothweiler in Rheinland-Pfalz und die höchstgelegene Burganlage der Pfalz.

Die Felsenburg liegt auf dem Schlossberg direkt an der deutsch-französischen Grenze. Auf demselben Bergrücken liegen in unmittelbarer Nachbarschaft auf französischer Seite auch die Hohenburg und der Löwenstein.

Die Wegelnburg wurde im 12. oder 13. Jahrhundert als Reichsburg von den Staufern gegründet. 1272 wurde sie wegen Landfriedensbruch des kaiserlichen Vogtes durch Straßburger Truppen zerstört.1330 von der Familie von Wegelnburg wiederhergestellt und ausgebaut. Anschließend wurde die Burg an das Haus Kurpfalz verpfändet. Von 1417 bis 1793 befand sich die Burg im Besitz der Herzöge von Zweibrücken. Im Jahre 1679 wurde sie durch französische Truppen unter General Monclar aufgrund des Friedens von Nimwegen zerstört und geschleift. Bei Renovierungsarbeiten 1979 bis 1982 wurden große Mengen Schutt entfernt und die erhaltenen Teile saniert.

Die Oberburg ist etwa 90 mal 8 Meter groß. Die Burg ist in drei Zonen, Unter-, Mittel- und Oberburg, gegliedert, mit der Unterburg nur auf der Westseite. Erhalten und restauriert ist der innere Torbau. eine Felsentreppen ermöglichen den Zugang zur Oberburg. Erhalten sind aus dem Fels gearbeitete Durchgänge und ein Felsenkeller.


Die Brüstungen auf der Oberburg entsprechen nicht dem ursprünglichen Aussehen. Es sind nur weinige steinerne Reste von Wohnbauten erhalten, so dass das Aussehen der Burg nur schwer rekonstruiert werden kann.

Quelle: Wikipedia mit eigener Modifikation

Erreichbar:
Von Burg Fleckenstein oder Gimbelhof in Frankreich über die Burg Hohenburg, ca. 50 Minuten steiler Anstieg.

Von Nothweiler aus, markierter Weg ca. 1 Stunde sehr steiler Anstieg.

Sie wird auch auf der Vier Burgen Rundtour Nothweiler sowie der Vier Burgen Rundtour Schönau erreicht.


Mein letzter Besuch 05.04.2009, 11.04.2010

Vorbeiführende Wanderwege:
(roter Strich) Internationaler Fernwanderweg Donnersberg - Donon.
(rot-gelber Doppelstrich)  Pirmasens - Bad Bergzabern.
(blauer Strich)  Internationaler Fernwanderweg Staudernheim - Soultz-sous-Forêts
  Burgen Wanderweg
 
Wasgau Wanderweg
 
Zwecks Vergrößerung und Text, das jeweilige Bild anklicken.

zurück zur Übersicht Burgen
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt