Burgen
der Pfalz
und angrenzende Gebiete
Copyright © Hilmar Schmitt

Rietburg 535 m
Rhodt

Rietburg
Luftaufnahme
Quelle: Unbekannt

Die Rietburg ist eine Burgruine oberhalb der pfälzischen Ortsgemeinde Rhodt im Landkreis Südliche Weinstraße (Rheinland-Pfalz).

Die Ruine der Hangburg liegt an der Nordostflanke des 618 m hohen Blättersberges. Dieser gehört zur Haardt, die den Ostrand des Pfälzerwaldes bildet.

Die Entstehung der Burg wird auf 1200 bis 1204 datiert und den Herren von Riet zugeschrieben. 1255 wurde sie zur Reichsburg erklärt, im 17. Jahrhundert dann weitgehend zerstört.

Erhalten sind nur ein Teil der Schildmauer sowie Teile des Berings und des Zwingers.

Auf die Rietburg führt seit 1954 ein Sessellift, die Rietburg-Bahn, deren Trasse auf der Ostseite des Berges – zur Rheinebene hin – verläuft. Die Aussicht dorthin kann während der Talfahrt genossen werden. Die Talstation ist zu Fuß oder mit dem Auto erreichbar und befindet sich nahe beim Schloss Villa Ludwigshöhe. Dieses wurde von 1846 bis 1852 im Auftrag von Ludwig I., König von Bayern, errichtet.

Die Rietburg-Bahn überwindet in etwa 8 Minuten einen Höhenunterschied von 220 m. Ihre Bergstation liegt nur wenige Schritte von der Burgruine entfernt. In diese hinein gebaut ist ein Ausflugslokal, die Höhengaststätte Rietburg, welche über eine Freiterrasse mit weitem Blick über die Rheinebene verfügt. Von hier aus lässt sich über die Ebene hinweg die gesamte Bergstraße vom Melibokus im Norden bis zum Königstuhl bei Heidelberg überschauen. Der Blick geht weiter zum Steinsberg bei Sinsheim als höchster Erhebung des Kraichgaus und bei guter Sicht zum Heuchelberg und Stromberg. Im Süden erkennt man den Nordschwarzwald von der Badener Höhe über den Mehliskopf bis zur Hornisgrinde. Bei außergewöhnlich günstigen Sichtverhältnissen sieht man ganz im Norden die Hochhäuser von Frankfurt (Westendtower), im Osten den Katzenbuckel (direkt links neben dem Königstuhl) und im Süden den mittleren Schwarzwald bis in Höhe von Kenzingen, wo der Schwarzwald im Zuge der Freiburger Bucht nach Osten schwenkt.


Quelle: Text Wikipedia

Erreichbar:
Autobahn A65 von Karlsruhe Richtung Ludwigshafen, Ausfahrt Edenkoben. Weiterfahren bis Rhodt unter Rietburg. Dort der Beschilderung zu Rietburg-Bahn folgen. Ein Parkplatz befindet sich unterhalb der Talstation. Die Burg befindet sich neben der Bergstation der Rietburg-Bahn. Über den Fußweg vom Parkplatz der Talstation der Rietburg-Bahn bis zur Burg sind es ca. 60 Minuten.

Zuletzt besucht am 28.09.2010

Vorbeiführende Wanderwege:
     (roter Punkt) Hertlingshausen (Carlsberg) - Kehlingen (Petit Wingen)
  (blau-gelber Doppelstrich) Deidesheim - Rhodt unter Rietburg
 

Zwecks Vergrößerung und Text, das jeweilige Bild anklicken.

zurück zur Übersicht Burgen
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt