Burgen
der Pfalz
und angrenzende Gebiete
Copyright © Hilmar Schmitt

Burg Lewenstein (Löwenstein)
Niedermoschel

Die Burg Lewenstein, auch Löwenstein genannt, ist die Ruine einer mittelalterlichen Burg bei Niedermoschel im Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz.

Von der einstigen Burg sind heute nur noch Überreste des Palas erhalten. Das Gelände der Burgruine befindet sich in Privatbesitz und wird als Viehweide genutzt.

Die Burg wurde vermutlich um 1180 von Wolfram IV. von Stein im Auftrag seines Vaters Wolfram III. erbaut. Der Sage nach beherrschten die Lewensteiner die Kunst des Metallfühlens, daher wird die Burg in Zusammenhang mit dem Silberbergwerk in Niedermoschel gebracht, für das die Burg als Schutz gedient haben könnte.

Am 20. Januar 1275 wird sie durch Emmerich und Wolfram von Löwenstein dem Grafen Heinrich von Veldenz zu einer Jahresgült von acht Pfund zu Lehen aufgetragen. Die Lewensteiner sind dabei auch so genannte ledige Mannen der Grafschaft Veldenz geworden und verpflichteten sich zur Verteidigung ihrer Schlösser und Häuser. Von diesem Jahr an teilt die Burganlage die Geschichte der Landesburg. Die Veldenzer Grafen verleihen den Lewensteiner nach und nach weitere Lehensgüter, und lassen sie somit über das ganze Nordpfälzer Land wirken.

1279 bewohnt mit Emercho III. erstmals ein Lewensteiner die Burg Randegg. Emercho heiratet 1279 Lutrade, die Tochter Wilhelms von Randegg, und gründet somit die Linie derer von Löwenstein zu Randegg.

1525 wird die Anlage während des Deutschen Bauernkrieges beschädigt. Der folgende Pfälzische Erbfolgekrieg führte dann 1689 zu einer endgültigen Zerstörung durch französische Truppen.


Quelle: Text Wikipediahttp://de.wikipedia.org/wiki/Burg_L%C3%B6wenstein_(Pfalz)  

Erreichbar:
Burg Lewenstein liegt auf einem sacht absteigenden Berghang nahe dem Ort Niedermoschel. Dieser liegt direkt an der B420. Im Ort ist die Burg ausgeschildert.
 

Zwecks Vergrößerung und Text, das jeweilige Bild anklicken.

zurück zur Übersicht Burgen
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt