Buntsandsteinfelsen
der Pfalz
und angrenzende Gebiete
Copyright © Hilmar Schmitt  www.meine-heimat-pfalz.de 

Buchholzfelsen 385 m üNN
bei Rinnthal (Annweiler Gebiet)


Nordostteil
Foto Hilmar Schmitt Aufnahme vom 17.08.2010

Der Buchholzfelsen ist ein ausgedehntes, mehrstufiges Massiv zwischen Sarnstall und Rinnthal, hoch über dem Queichtal, dessen gesamte Wandhöhe 67 Meter beträgt. Die größte zusammenhängende Wand ist immerhin 33 Meter hoch.
Das gesicherte Felsplateau bietet einen schönen Ausblick u. a. in das Queichtal und zum Trifels mit den angrenzenden Burgenruinen Anebos und Münz.
Nach dem DAV-Felsinformationssystembeträgt die Felshöhe maximal 35 Meter und durchschnittlich 30 Meter.

Erreichbar:
Am schnellsten erreichbar vom Bahnhof Rinnthal der Markierung (roter Punkt) bzw. nach der Umlegung der Markierungen (blau-weißer Doppelstrich) und (grün-blauer Doppelstrich) folgen.
Von Sarnstall über den örtlichen Rundwanderweg Nr. 9, der sehr schlecht markiert und in einem schlechten, teilweise nicht begehbaren Zustand ist. Es ist zu empfehlen an den drei Wasserbehälter der Fa. Buchmann rechts über das Werksgelände zu beginnen und entgegen dem Uhrzeiger zum Felsen aufsteigen. Neben einer schlecht erkennbaren 9 findet man noch die blau-weiße und grün-blaue Markierung.

Mein letzter Besuch 11.08.2010, 17.08.2010

Vorbeiführende Wanderwege:
     (roter Punkt) Hertlingshausen (Carlsberg) - Kehlingen (Petit Wingen)
  (blau-weißer Doppelstrich) Ramsen - Schönau
  (grün-blauer Doppelstrich) Göllheim - Eppenbrunn
 

Zwecks Vergrößerung und Text, das jeweilige Bild anklicken.

zurück zur Übersicht Felsen
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt  www.meine-heimat-pfalz.de