Berge und Gipfel der Alpen
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de

CAI Club Alpino Italiano

Der CAI ist die Vereinigung der (italienischsprachigen) Bergsteigerverbände in Italien. Sein Hauptsitz ist in Mailand.
Er wurde im Jahr 1863 auf Initiative von Quintino Sella in Turin gegründet.
Der CAI hat heute ca. 300.300 Mitglieder in über 400 Sektionen und 300 Untergruppierungen und verfügt über 700 Schutzhütten und Biwake in der gesamten Alpenkette und im Apenin.

In diesem Zusammenhang ist besonders erwähnenswert die Abkürzung SAT, die in Verbindung mit der Abkürzung CAI verwendet wird.
Der SAT, Tridentiner Alpenverein, ist eine Sektion des CAI. Diese Sektion besteht seit 1872, als sie unter dem Namen Società Alpina del Trentino gegründet wurde. Dank ihres breit gefächerten Angebots von Dienstleistungen und Aktivitäten für normale Tourengeher und Experten, ist diese Gruppe seit Jahren ein wertvoller Bezugspunkt für alle Bergfreunde. Zu ihren zahlreichen Aufgaben zählen die Verwaltung vieler Schutzhütten und Biwaks, die Erhaltung der Wege und Pfade, die Überwachung der Gletscher, die Erforschung der Alpenfauna, Höhlenforschungen usw. Ferner organisiert sie Kurse für Bergsteiger, Skitourengeher und Höhlenforscher. Ganzjährig bietet sie hingegen Ausflüge und Touren von unterschiedlicher Länge und Dauer an.

In ihrem Vereinsheim, auch als "Casa della SAT" bekannt, sind das nationale Berg- und Höhlenrettungskorps, das Informationsbüro "Montagna SAT informa", das Museum des SAT mit einer Reihe von Exponaten, Fundstücken und Dokumenten, die Aufschluss über den lokalen Alpinismus geben, die Verwaltungsbüros, die SAT-Gruppe von Trento, die Bergführer, die Bibliothek der Berge sowie die Sitze des SAT und des SUSAT-Chors untergebracht.
 
Neben dem CAI gibt es in Italien auch den deutsch- und ladinischsprachigen  Alpenverein Südtirol AVS.

Der CAI gehört dem CAA Club Arc Alpin an.

Quelle: Wikipedia und SAT

zurück zur Hüttensuche

Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de