Berge und Gipfel der Alpen
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de 

GLIEDERUNG der OSTALPEN

Karte

Gebirgsgruppen und Hauptgipfel

nach der
Alpenvereinseinteilung der Ostalpen (AVE)
 

Die neue Gliederung "Alpenvereinseinteilung der Ostalpen" (AVE), die im Jahre 1982 von den Alpenvereinen DAV und OeAV festgelegt wurde, wird für die nachfolgende Gliederung der Ostalpen und für alle sonstigen Darstellungen für dieses Gebiet verwendet.
Diese Neueinteilung und Vervollständigung der Ostalpen nach Gebirgsgruppen war notwendig geworden, da die "Moriggl-Einteilung" (ME) des Generalsekretärs des DuOeAV Dr. Josef Moriggl von 1924, die den größten Teil der Ostalpen umfasst, nicht mehr zweckmäßig war, da teilweise Änderungen der Auffassung in Wissenschaft und Bergsteigerkreisen eingetreten sind. Die "Alpenvereinseinteilung der Ostalpen" (AVE), die unter Federführung von Franz Gassler 1982 entstanden ist und im Alpenvereinsjahrbuch 1984 veröffentlich wurde, soll Grundlage für alle entsprechenden Veröffentlichungen sein. Zumindest für die Alpenvereine selbst - also DAV, OeAV und der inzwischen in den Kreis der Herausgeber des Alpenvereinsführerwerks getretene Alpenverein Südtirol (AVS) - ist sie verbindlich.
Sie findet sich wieder in den Alpenvereinsführer (AVF), Alpenvereinshütte (AVH) und größtenteils bei den Tourentipps in Bergzeitschriften und im Internet. Die Durchnummerierung der Gebirgsgruppen der Ostalpen entspricht der ME mit entsprechenden Ergänzungen.

Der höchste Berg der Ostalpen (Bernina Alpen) ist der Piz Bernina, mit 4.052 Metern der einzige Viertausender der Ostalpen.

 AVE
 Nr
.

 Name der Gebirgsgruppe
 (
Sortierung nach Alphabet)

 Höchster Gipfel

 02  Allgäuer Alpen  Großer Krottenkopf
 2.657 m
 07a  Ammergauer Alpen  Daniel 2.342 m
 07b  Bayerische Voralpen  Krottenkopf (Estergebirge)
 2.086 m
10  Berchtesgadener Alpen  Hochkönig 2.941 m
 01  Bregenzerwald-Gebirge  Glatthorn 2.134 m
 11  Chiemgauer Alpen  Sonntagshorn 1.961 m
 14  Dachsteingebirge  Hoher Dachstein 2.995 m
 16  Ennstaler Alpen  Hochtor 2.365 m
 23  Gutensteiner Alpen  Reisalpe 1.399 m
 18  Hochschwabgruppe  Hochschwab 2.277 m
 08  Kaisergebirge  Ellmauer Halt 2.344 m
 05  Karwendel  Birkkarspitze 2.749
 03a  Lechquellengebirge  Untere Wildgrubenspitze
 2.753 m
 03b  Lechtaler Alpen  Parseierspitze 3.036 m
 09  Loferer- und Leoganger
 Steinberge
 Birnhorn 2.634 m
 19  Mürzsteger Alpen  Hohe Veitsch 1.981
 17b  Oberösterreichische Voralpen  Hoher Nock 1.963 m
 20  Rax, Schneeberg-Gruppe  Klosterwappen 2.076 m
 06  Rofangebirge  Hochiss 2.299 m
 12  Salzburger Schieferalpen  Hundstein 2.117 m
 17a  Salzkammergut-Berge  Gamsfeld 2.028 m
 13  Tennen-Gebirge  Raucheck 2.431 m
 15  Totes Gebirge  Großer Priel 2.523 m
 22  Türnitzer Alpen  Großer Sulzberg 1.400 m
 04  Wetterstein-Gebirge und
 Mieminger Kette
 Zugspitze 2.963 m
 24  Wienerwald  Schöpfl 893 m
 21  Ybbstaler Alpen  Hochstadl 1.919 m

  AVE
  Nr.

 Name der Gebirgsgruppe
 
(Sortierung nach Alphabet)

 Höchster Gipfel

 44  Ankogel-Gruppe  Hochalmspitze 3.360 m
 40  Glocknergruppe  Großglockner 3.798 m
 42  Goldberggruppe  Hocharn 3.254 m
 39  Granatspitzgruppe  Großer Muntanitz 3.232 m
 34  Kitzbüheler Alpen  Kreuzjoch 2.558 m
 43  Kreuzeck-Gruppe  Polinik 2.784 m
 46b  Lavanttaler Alpen  Zirbitzkogel 2.396 m
 46a  Nockberge  Eisenhut 2.441 m
 30  Ötztaler Alpen  Wildspitze 3.772 m
 45a  Radstädter Tauern  Weißeck 2.711 m
 47  Randgebirge östlich der Mur  Stuhleck 1.782 m
 25  Rätikon  Schesaplana 2.965 m
 37  Rieserferner-Gruppe  Hochgall 3.435 m
 45c  Rottenmanner und Wölzer Tauern  Rettelkirchspitze 2.475 m
 27  Samnaun-Gruppe  Muttler 3.294 m
 32  Sarntaler Alpen  Hirzer 2.741 m
 45b  Schladminger Tauern  Hochgolling 2.863 m
 41  Schober-Gruppe  Petzeck 3.283 m
 45d  Seckauer Tauern  Geierhaupt 2.417 m
 29  Sesvennagruppe  Piz Sesvenna 3.204 m
 26  Silvretta  Piz Linard 3.411 m
 31  Stubaier Alpen  Zuckerhütl 3.505 m
 33  Tuxer Alpen  Lizumer Reckner 2.886 m
 36  Venedigergruppe  Großvenediger 3.666 m
 28  Verwallgruppe  Hoher Riffler 3.168 m
 38  Villgratner Berge  Weiße Spitze 2.963 m
 35  Zillertaler Alpen  Hochfeiler 3.510 m

  AVE
  Nr.

 Name der Gebirgsgruppe
 (Sortierung nach Alphabet)

 Höchster Gipfel

 49  Adamello-Presanella-Alpen  Cima Presanella 3.556 m
 51  Brenta-Gruppe  Cima Tosa 3.173 m
 52  Dolomiten
 (siehe Unterteilung 52a ff)
 Marmolada - Punta Penia
 3.342 m
 53  Fleimstaler Alpen  Cima d' Asta 2.847 m
 56  Gailtaler Alpen  Große Sandspitze 2.770 m
 50  Gardaseeberge  Monte Cadria 2.254 m
 58  Julische Alpen  Triglav 2.864 m
 59  Karawanken und Bachergebirge  Hochstuhl 2.237 m
 57a  Karnischer Hauptkamm  Hohe Warte 2.780 m
 48c  Nonsberg-Gruppe  Große Laugenspitze
 2.433  m
 48a  Ortler Alpen  Ortler 3.905 m
 48b  Sobretta-Gavia-Gruppe  Monte Sobretta 3.296 m
 60  Steiner Alpen  Grintavec 2.558 m
 57b  Südliche Karnische Alpen  Cima dei Preti 2.703 m
 54  Vizentiner Alpen  Cima Dodici 2.336 m

 

 

Für die Westalpen fehlt eine solche "offizielle" Einteilung.

Dolomiten-Unterteilung
 

Mathias Zehring schreibt in seinem www.bergalbum.de zur obigen AVE: "Als Ergänzung für den Hausgebrauch habe ich die Dolomiten noch weiter in die bekannten Stöcke unterteilt (wer schon einmal eine Dolo-Hütte im Rother-Führer gesucht hat, weiß warum!)"
Diese Einteilung wurde im Wesentlichen übernommen und ist nachfolgend als weitere nicht offizielle Untergliederung der Dolomiten aufgeführt.

 
 Nr.
 Gebirgsstöcke der Dolomiten
 Höchster Gipfel
 52a  Puez-Geisler-Gruppe  Sass Rigais 3.027 m +
 Furchetta 3.025 m
 52b  Langkofelgruppe  Langkofel 3.181 m
 52c  Rosengarten  Kesselkogel 3.004 m
 52d  Latemargruppe  Latemar-Türme 2.842 m
 52e  Sella  Piz Boe 3.152 m
 52f  Marmolada  Punta Penia 3.342 m
 52g  Pala  Cima Vezzana 3.192 m
 52h  Cimonega-Gruppe  Sass de Mura 2.550 m
 52i  Pragser Dolomiten  Hohe Gaisl 3.148 m
 52k  Fanes  La Varella 3.055 m
 52l  Ampezzaner Dolomiten  Antelao 3.263 m
 52m  Marmarole  Pala di Meduce 2.864 m
 52n  Sextener Dolomiten  Dreischusterspitze 3.152 m
 52o  Pelmo  Monte Pelmo 3.168 m
 52p  Civetta  Civetta 3.220 m
 52q  Schiara  Monte Schiara 2.563 m
 52r  Bosconero  Sassolungo di Cibiana
 2.413 m

 

Westliche Ostalpen
 

  AVE
  Nr.
 Name der Gebirgsgruppe
 (Sortierung nach Alphabet)
 Höchster Gipfel
 65  Albula-Alpen  Piz Kesch 3.418 m
 68  Bergamasker Alpen  Pizzo di Coca 3.050 m
 66  Bernina-Alpen  Piz Bernina 4.049 m
 67  Livigno-Alpen  Cima dei Piazzi 3.439 m
 64  Plattagruppe oder
 Oberhalbsteiner Alpen
 Piz Platta 3.392 m
 63  Plessur-Alpen  Aroser Rothorn 2.980 m

Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de