Berge und Gipfel der Alpen
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de 

Brennerspitze 2.877 m
Stubaier Alpen, Österreich, Tirol
Verbindungskamm von der Seblasspitze zur Brennerspitze

Meine Erstbesteigung:
Während unseres Sommerurlaubes im Juli 1982 in Neustift - Neder habe ich mich entschlossenen die Brennerspitze zu besteigen. Vor Urlaubsbeginn habe ich mich mit Hilfe des AV-Führers hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades informiert. Dabei wurde mir bewusst, warum der Berg, der von Neder gut sichtbar ist und keine besonderen Schwierigkeiten bereitet, so wenig bestiegen wird. Allein die Bewältigung der Höhenmeter und der Zeitbedarf, haben all meine Bekannten, die schon jahrelang Urlaub in Neustift machten, davon abgehalten.
Ich wollte diese Tour ohne Aufstiegshilfe (Taxi) allein bewältigen und bin dazu nach Neustift-Milders 1.025 m gefahren und von dort zunächst zur Milderau-Alm 1.675 m größtenteils über den Fahrweg aufgestiegen. An der Milderau-Alm wurde Heidelbeerkuchen aus frisch gepflückten Heidelbeeren angeboten. Diesen Genuss habe ich mir für den Rückweg aufgehoben.
Nach der Milderau-Alm bog rechts ein Steig ab, der mich über Hühnerspiel 2.181 m in westlicher Richtung zum Gipfel führte. Einige wenige Passagen waren mit Drahtseilen und Eisentritten gesichert und stellten kein Problem dar. Da ich unterwegs nur kleine Trinkpausen eingelegt hatte, habe ich erst kurz unter dem Gipfel einen Energieriegel zu mir genommen. Nach rd. 05:30 h hatte ich das Gipfelkreuz erreicht und unterwegs keinen einzigen Bergsteiger getroffen. Aus dem Gipfelbuch konnte ich entnehmen, dass ich nach Tagen der erste Gipfelbesucher war.

Im Gipfelbereich habe ich meine ersten Schneehühner gesehen, auf die ich nur durch ihre Laute aufmerksam wurde.
Mit meinem Esbit-Kocher und dem mitgeführten Wasser habe ich mir einen Tee zubereitet und eine ausgiebige Rast eingelegt. 

Beim Abstieg sind mir dann die ersten Bergsteiger entgegen gekommen. Ich habe auf der Milderau-Alm mit Kaffee und Heidelbeerkuchen meinen Gipfelerfolg genossen.

Ich musste rd. 1.850 Höhenmeter auf- und wieder absteigen. Diese Tour ist eine reine  Konditionstour, die ich dank dem geringen Gepäck eines Tagesrucksackes und im Alleingang das Tempo nach meinem individuellen Befinden bestimmen konnte. 
Zwecks Vergrößerung und Text, das jeweilige Bild anklicken.

zurück zur Gipfelliste
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de