Berge und Gipfel der Alpen
Erdgeschichte
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de

Paratethys

Mit die Paratethys wird der "europäische" Teil des Urozeans Tethys oder Tethysmeer bezeichnet. Dieser bildete sich im späten Jura, als sich die Kontinente Laurasia und Gondwana aus dem Superkontinent Pangäa bildeten. Sie erstreckte sich im Tertiär, im Zuge der alpinen Gebirgsbildung vom Rhône-Gebiet bis zum Aralsee.

Dieses Randmeer, das in der Kreide fast das ganze heutige Europa bedeckt hatte, verlandete allmählich im späten Miozän - etwa 5,5 Ma BP - als Folge der Aufwerfung der Alpen, Pyrenäen, Karpaten und Apennin. Die Reste dieses Miozänmeeres sind die später bis auf den Neusiedler See und den Plattensee ebenso verlandenden Pannonischer See, das Mittelmeer, das Schwarze Meer, das Kaspische Meer und der Aralsee.

Quelle: Text Wikipedia

zurück zur geologischen Zeitskala
oder Pfeil zurück benutzen
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de