Firmenstamm

Diese CIOM-Organisation ist in ihrem Grundkonzept mandantenfähig, d:h. für alle Orgaisationsbereiche besteht grundstzlich die Möglichkeit diese Organisation und die EDV-Programme ohne Veränderung für mehrere Firmen auf einem Rechner zu nutzen. Es ist lediglich jeweils einen Firmenstamm anzulegen und die damit vergebene Firmen-Nr. in den Stammdaten und den Erfassungsdaten einmal zu erfassen. Die Firmen-Nr. wird als erweiterter Ordnungsbegriff  in den Programmen interpretiert.

Von jedem Unternehmen, das in dieser Organisation vorkommt, ist ein Firmenstammsatz zu speichern, der folgende Informatione enthalten kann oder sie teilweise obligatorisch sind:

1.Firmen-Nr. mit einer kurzen Firmenbezeichnung

 2. Die Sachkonten-Nr. der Debitoren und Kreditoren für die entsprechende bilanzielle Darstellung. Auf diesen Konten werden die Summen der Einzelkonten von den Debitren und Kreditoren verbucht.

3. Für die maschinelle Vergabe von Teile-, Zeichnungs-und Auftrags-Nr. sind die entsprechenden Felder für die Fortschreibung dieser Angaben vozusehen und ggf. mit den Anfangswerten auszustatten. Bei einer maschinellen Fakturierung gilt dies auch für die Rechnungs-Nr.

4. Wenn neben der Finanzbuchhaltung auch eine Kostenrechnung erwünscht ist, ist dieser Teilbereich mit entsprechender Kennzeichnung zu aktivieren.

 zurück zur Übersicht
Copyright © Hilmar Schmitt